Unglaublich, wirklich unglaublich

Hallo liebe Leserschaft,

heute war ja wieder der Lauftreff angesetzt. Wir haben uns wie immer am Sowjetischen Ehrenmal getroffen und sind wieder am See laufen gegangen. Wir hatten aber heute richtig Glück mit dem Wetter. Es war schön warm und sonnig.
Diesmal hatten wir auch ein Auto, in dem wir unsere Taschen reinstellen konnten. Somit hatten wir dieses Problem nicht.
Da man ja aber manchmal auch zwischendrin was trinken will, haben wir unsere Flaschen mit genommen und auf einer Bank abgestellt. Nichtmal eine halbe Runde später machte sich jemand daran zu schaffen und kippte die Plastikflaschen alle aus und sackte die ein. Was man nicht alles für 1 Euro macht. Unglaublich. Wirklich unglaublich.
Da merkt man richtig, wie schlimm es mitner Weile in Berlin geworden ist. Nicht nur, das es alle paar Meter jemanden gibt, der einen anbettelt oder auch in der U-Bahn man 5 mal die Motz, Straßenfeger oder was auch immer angeboten bekommt. Nein es werden auch die Mülltonnen durchwühlt, um zu schauen, ob es da nicht noch Pfandflaschen gibt.
Und nun werden auch noch die vollen Flaschen ausgekippt und geklaut. Ich kanns nicht oft genug sagen. Unglaublich. Es ist auch unglaublich traurig. Aber das ist ja nun wirklich unglaublich.

Wobei das ja noch recht harmlos war. Weniger harmlos: Am Wochenende ist eine Joggerin in Spandau von einem wildfremden Mann einfach niedergestochen worden. Das ist vielleicht Hammer.

Trainingsaufgabe ist für diese Woche auch wieder mindestens 1 mal laufen gehen und wieder 4 mal 6 Minuten.

Dieser Beitrag wurde unter Ja wo laufen sie denn, Wann wird es richtig Sommer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.