Silkaniras Blog

Neues von Silkanira

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf

Liebe Leserschaft,

ich habe es geschaft, die 10k bin ich in 67 Minuten gelaufen. Es war so schön…

Hier mein Bericht:Ich hatte mich mit den anderen Mädels um 16 Uhr im Fitnessstudio getroffen, um uns dort umzuziehen und gemeinsam loszufahren.

Gegen 17 Uhr wardann Treffen mit unserer Trainerin. Langsam stieg die Aufregung. Das Wetter war noch etwas bescheiden. Es war bewölkt und kalt. Nach dem wir uns etwas eingelaufen hatten warteten wir geduldig auf den Start. Schnell nochmal auf den Topp und dann gab es noch das germeinsame Warmup. Die Spannung stieg stark.

Dann kam der Startschuss und plötzlich kam auch die Sonne raus. Das war so genial. Langsam ging es los und es dauerte auch noch einige Zeit bis wir über die Startlinie laufen konnten.

Es ist überwältigend in einer so großen Masse zu starten. Es verleitet zu schnell zu laufen. Meine Trainierin hielt mich zurück und an der Siegessäule wartet die erste Bekannte, die Fotos machte. Die Samba-Gruppen am Rande der Strecke waren sehr motivierend. Es war sehr aufregend.

An einigen Stellen standen dann die Frauen von Helgas Kilometerfressern. Das war genial und beflügelte auch gleich nochmal.

Zwischen Kilometer 6 und 7 standen dann Peter und Nadine und feuerten mich an. Da sah ich noch recht frisch aus.

Avon Lauf bei km 6,5 fit wie ein Turnschuh

Avon Lauf bei km 6,5 fit wie ein Turnschuh

Bis dahin war das auch noch ganz gut, bei km 8 etwa gab es einen kleinen Einbruch.

Aber da Nelia die ganze Zeit bei mir geblieben war, wollte ich mir nicht die Blöße geben und weiter zu gehen, ich hatte etwas das Tempo reduziert und kämpfte mich weiter. Dann kam der letzte Kilometer und der Wechsel vom „Waldweg“ auf die Straße mit einer klitze kleinen Steigung die sich für mich anfühlte wie 5 m Höhenunterschied. Dies gab mir fast den Rest und ich kämpfte mich tapfer bis ins Ziel. 300 m vor dem Ziel hatte Peter dann doch nochmal geschafft ein Foto von mir zu machen. Darauf seh ich im Vergleich zu Nelia nicht mehr so frisch aus.

Avonlauf kurz vor dem Ziel

Avonlauf kurz vor dem Ziel, Nelia sieht noch frisch aus und feiert schon mal

Nach dem Lauf gab es dann die Medalie und das super lecker Erdinger Weißbier Alkoholfrei. Und dieses Bier war ein Genuss vom feinsten.

Mein Ziel unter einer Stunde zu bleiben habe ich nicht geschafft. Aber vielleicht war es auch etwas zu hoch gesteckt.

Aber da ich ja „Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“ als Titel gewählt habe, werde ich das dann doch glatt bis zum Ende des Jahres in Angriff nehmen.

Der nächste Wettkampf wird wohl der Vattenfall City Nachtlauf.

Also bis denn

S.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Silkaniras Blog läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates