Silkaniras Blog

Neues von Silkanira

Wieder aufgetaucht aus der grünen Oase der Ruhe

Liebe Leser,

das Tauchen ist eins meiner liebsten Hobbies, das ich zur Zeit immer nur im Sommer oder im Urlaub ausübe.

Nun wollte ich noch vom Stechlinsee berichten.

Am späten Freitag-Nachmittag sind wir (Nadine und ich) los gefahren und haben im Haus Gransee eingecheckt.

Dies ist eine kleine familiere Pension im Charm des ehemaligen FDGB-Heims. Für mich war das wie eine Zeitreise 20 Jahre zurück. Für die 2 Übernachtungen im DZ war es günstig und es war vollkommen ausreichend wenn man den ganzen Tag taucht. Abends trafen wir dann die Truppe vom Magdeburger Tauchcenter zum Essen und absprechen wie der Plan des Tages aussieht. Es stellte sich heraus, dass es eigentlich kein Plan gibt. Jeder kann tauchen wie er will.

Die Basis am Stechlinsee ist sehr sehr schön. Es gibt genug Platz zum Verstauen der Sachen über Nacht, viel Platz zum Anrödeln und wichtig, viel Platz um zwischen den Tauchgängen auch das Equipment zu lagern.

Tauchen ist da aber auch ganz nett. Die Sicht war am Wochenende leider nicht so gut. Aber was solls. Bei schlechter Sicht sieht man mehr Fische.

Beim ersten Tauchgang haben wir die rechte Seite erkundet. Dies ist bis zur Schilfecke (ca. 400 m vom Einstieg) eine recht flache Gegend und ich mußte ganz schön mit der Tarierung in der 1  bis 3 Meter-Zone kämpfen.

Gesehen haben wir Krebse, Hechte, Barsche, Rotfedern und noch ein bis zwei andere Fischies.

Den zweiten Tauchgang haben wird dann nochmal rechts lang gemacht und haben uns versucht weiter an der Schilfkante entlang zu halten. Auch hier gab es wieder kapitale Hechte und andere Lebewesen zu sehen.

Tauchplatz am Stechlinsee

Tauchplatz am Stechlinsee

Am Sonntag haben wir dann noch den 3. Tauchgang gemacht und da sind wir auf der Linken Seite lang getaucht. Dort ist es etwas tiefer. Wir nutzten die Gelegenheit um auch etwas Navigation zu üben. Denn wir tauchten so ca. 20 Minuten an der linken Uferseite entlang, dann machten wir die die Kurve nach rechts und hatten uns vorgenommen beim Fischer zu laden. Und es hatte geklappt.

Zusammenfasssend kann man sagen, dass ich mich unter Wasser langsam richtig wohl fühle und mein Luftverbrauch geht auch schon langsam in die richtige Richtung.

Aber dieses Tauchwochenende war das letzte mal Tauchen in Deutschland für dieses Jahr.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Silkaniras Blog läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates