Silkaniras Blog

Neues von Silkanira

Alle guten Dinge sind drei? NEIN fünf

Oder wie man zur Trail-Königin wird

Es ist Mai und es war Zeit in die Berge zum Ledlenser Womens-Trail zu fahren.

In diesem Jahr fiel die Vorbereitung denkbar bescheiden aus. Immer wieder gab es Rückschläge wegen Erkältung. Dann kam noch Stress im Job dazu, der alle Trainingseinheiten topedierte. Und zu guter letzt vier Wochen vor dem Event hatte ich im Grunewald bei einer Walking Runde eine Flugstunde genommen. Ich knickte diesmal mit dem linken Fuß um und war dann mit einer Schwellung oder Zerrung ausgenockt. Zwei Wochen habe ich gar keinen Sport gemacht und dann nur ein bisschen Krafttraining und Fahrrad fahren zur Arbeit, aber ich habe dabei immer die Aircast-Schiene getragen.

Lange Zeit habe ich überlegt, ob ich überhaupt fahre. Aber dann habe ich das als Auszeit gesehen und die Gelegenheit die vielen Überstunden abzubauen.

Da es bei dem Bootcamp mit der Schiene beim Springen ohne Schmerzen ging, war mein Ziel am Trail teilzunehmen. Mein Plan war zu sehen wie der Freitag Nacht-Lauf geht und dann zu entscheiden wie ich weiter vorgehe.

Ich fuhr wie geplant am Donnerstag nach Zell am See und traf im Hotel eine weitere Teilnehmerin. Wir machten uns einen netten Abend und genossen den Freitag Vormittag in Ruhe.

weiterlesen… »

Paint the sky with stars

Lieber K, ich fühle mich so unendlich traurig aber auch dankbar dass unsere Wege sich kreuzten.

Kennen gelernt hatten wir uns bei AOL vor ca. 20 Jahren. Ich hatte verzweifelt jemand gesucht, mit dem ich mich über ein Problem im Job austauschen konnte und durchstöbere dabei die Profile. Es war ein Zufall das ich dich ausgewählt hatte. Und wir schrieben uns. Dein Job hatte sehr wenig mit meinem zu tun, auch wenn du wie ich Chemielaborant warst. Und ich glaube mich zu erinnern, dass das Problem gar nicht gelöst wurde. Aber es war so schön sich mit dir zu unterhalten und es entwickelte sich eine wunderbare Freundschaft, bei der wir uns auch über die Liebe austauschten. weiterlesen… »

Laufen ist Freiheit, Laufen ist Spaß, Laufen ist Therapie

Laufen ist Freiheit, Laufen ist Spaß, Laufen ist Therapie und Laufen in Bergen ist einfach genial.
Die Berge sind nur total weit weg von Berlin und so muss ich mir die schönsten Momente beim Laufen gut einteilen. Daher plane ich dies mit einem kleinen Event bei den man auch immer liebe nette Leute trifft und sich wie in einer Familie wohl fühlen kann.
Also ich habe es wieder getan. Das vierte mal in Serie… weiterlesen… »

Ich komme wieder, keine Frage…

Vor vier Jahren hatte eine Freundin mich gefragt, ob wir nicht gemeinsam zum Laufen nach Österreich fahren wollen. Das war für mich aus Berlin eine total abwegige Idee. Was soll eine Flachlandtirolerin in den Bergen und das auch noch rennend?

weiterlesen… »

OOOps I did it again, ….

Vor zwei Jahren hatte ich das erste Mal den Ausflug in die Berge gewagt. Das war aufregend, anstrengen und es hatte auch sehr viel Spaß gemacht.
Daher wollte ich Wiederholungstäterin werden. Nach dreimal in Neukirchen am Großvenediger wechselte die Veranstaltung Viking Womens Trail die Location. Diese neue Location wurde Zell am See in Österreich. Ich hatte mich dafür wieder, nun zum dritten Mal, am Valentinstag angemeldet, und mir einen Trainingsplan zurecht gelegt.
Außerdem passte der Trainingsplan super in die Online-Challange „2015 in 2015“. Das bedeutete dass ich mit meinem Team 2015 Meilen im Jahr 2015 laufen wollte. Schließlich wären das nur knapp 65 Kilometer pro Woche. Was mit einem Team aus 3 Personen machbar ist.
Auf Facebook gab es zudem seit Anfang Januar eine Challenge, auf die ich echt Lust hatte mit zu machen, doch es gestaltete sich als organisatorisch schwierig das Dötzi-Skyrace in den Trainingsplan mit einzubauen. Berlin ist nun mal nicht ums Eck von Bad Reichenhall.
Doch wer mich kennt, weiß, dass ich ein bisschen verrückt bin und auch für verrückte Sachen zu haben bin. weiterlesen… »

Gedanken zu Freundschaften

Freunde sind immer für einen da. Und wahre Freundschaft zeigt sich in Krisen.
Eine wichtige Rolle spielt dabei ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen. weiterlesen… »

Scheeglöckchen – Weißröckchen

Gestern ging es mit ein paar Mädels nach Süden. Wir fuhren mit dem Auto nach Ortrand an der Grenze von Brandenburg zu Sachsen.

Dort fand eine Laufveranstaltung statt, die sich „Schneeglöckchen-Lauf“ nennt. Man konnte sich aussuchen ob man 10, 15 oder 30 km laufen wollte. weiterlesen… »

Trail Magazin Revier-Guide in der Hauptstadt

Ich lese seit ca. einem Jahr das Trail-Magazin und finde die Artikel immer sehr erfrischend. Besonders interessant finde ich immer die Geschichte zum Revier-Guide in einer Region.
Was war ich überrascht als ich Anfang Februar las, dass der Revier-Guide nach Berlin kommt. Kurz danach stand auch das Datum fest und ich freute mich, dass ich wieder fit genug war um laufen zu gehen.
Gestern war es nun so weit. weiterlesen… »

5 Tage danach – wie man sich die Zeit vertreibt.

Jetzt sind 5 Tage vergangen und ich habe mir meine Langeweile zu Hause mit einem wiederentdeckten Handwerk vertrieben.
Mir geht es unter den Schmerzmedikamenten ziemlich gut. Küche schruppen tat etwas weh. Eigentlich jede Bewegung bei der die Brust- und Bauchmuskeln angespannt werden, tut noch weh. Aber sonst der Alltag geht gut.

Da ich kein Sport machen kann, musste ich mir was einfallen lassen, wie ich meine Hände beschäftigen kann ohne dass ich alle halbe Stunde vor dem Kühlschrank stehe. Den ganzen Tag am Computer hocken macht auch nicht Spaß.
weiterlesen… »

Start des Trainings für den BIG 25 – oder mein Versuch fliegen zu lernen

Für 2014 hatte ich mir einen Plan gemacht, wann ich laufen möchte.

9.02.2014 Frostwiesen-Lauf in Burg

22.03.2014 Schneeglöckchen-Lauf in Ortrand

12.04.2014 vielleicht der Airport-Lauf 10km? auf dem BER

26.-27.4.2014 ist es wieder an der Zeit in Burg für „Auf die Gurke, fertig los.“ (noch nicht entschieden was ich da laufen möchte)

04.05.2014 den BIG 25 auf der Volldistanz in Berlin

28.06.2014 vielleicht den Womens-Run in Hamburg

26.07.2014 die Citynacht in Berlin

24.08.2014 den Berliner Stadtlauf – für den habe ich ein Startplatz gewonnen, deshalb nur die Volldistanz 🙂

19.09.-21.09.2014 ist der Womens-Trail in Österreich in Neunkirchen am Großvenediger an dem ich wieder teilnehmen möchte.

12.10.2014 als krönender Abschluss 10 km oder ein HM im Rahmen des München Marathon

weiterlesen… »

Das Jahr 2013 geht zu Ende

Das ereignisreiche Jahr 2013 geht nun zu Ende und ich möchte mich hiermit mit einen kleinen Gruß verabschieden und das neue Jahr begrüßen.

Neujahrgruß2014

Im neuen Jahr stehen wieder ein paar schöne Reisen an und ich werde mich erneut auf neuen Wegen bewegen was die läuferischen Ziele angeht.

Welche Ziele es sind wird demnächst verraten. Aber nein ich laufe keinen Marathon.

Saison-Highlight Womens-Trail

Es war nun endlich soweit der Womens-Trail stand endlich an.

ch war schon seit Wochen aufgeregt und ich freute mich riesig. Kurz vorher hatte ich noch Panik dass mich eine Erkältung umwerfen könnte aber, die habe ich ganz gut in Griff bekommen.

Am Donnerstag ging es los mit dem Flugzeug nach Salzburg und von dort mit dem Auto nach Neukirchen. weiterlesen… »

Time to say good bye

Heute brach der Tag an, wo es wieder hieß Abschied zu nehmen.

weiterlesen… »

Sentosa – auf ins Vergnügen

text folgt weiterlesen… »

Shoppen in der Orchard Road

Text folgt weiterlesen… »

Silkaniras Blog läuft unter Wordpress 4.9.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates