Silkaniras Blog

Neues von Silkanira

Unwiderstehlich

Liebe Leser,
die schöne Zeit ist nun schon zur Hälfte rum. Und mit dem Tauchen sind heute Tauchgang 9 und 10 in diesem Urlaub dran. Dies bedeutet für mein komplettes Log Tauchgang 45 und 46.
Mal wieder war ich die einzige Kundin und somit sind wir in Fariones tauchen gewesen. Den Spot kannte ich schon, aber der ist immer wieder schön. Leider war die Sicht nicht so gut, dass man nicht diesen „WOW“-Effekt hatte. Dieser stellt sich bei sehr guter Sicht deshalb ein, weil man an dieser Steilwand dann ins unendliche Blau sehen kann. Aber bei uns war die Sicht leider nicht gut. Zwischen 10 und 15 Meter.
Eine Steilwand hat für mich aber auch immer ein klitzekleines Bauchkribbeln durch dieses Höhenangst-Problem bedeutet. Wobei richtige Höhenangst ist das nicht, ich denke ehr es ist so ein Respekt vor der Höhe. Im Wasser kann man ja nicht runterfallen, aber beim Fensterputzen zu Hause hab ich auch das Gefühl. Aber zurück zum Wasser. Wenn so 30 m Wasser über einen und mindestens noch 15 m Wasser unter einem sind, dann kribbelt es bei mir im Bauch.
Um den Grund des Riffes zu erkunden, müsste man aber mit einer anderen Nitroxmischung tauchen und eventuell eine größere Flasche (oder den Luftverbrauch besser kontrollieren) runter gehen. Trotzdem wäre die Tiefe nicht lange zu genießen und man müsste vielleicht noch ein bisschen im flachen Wasser rumdümpeln. Wobei es an dieser Stelle auch eine schöne Stelle zum dümpeln gibt. Es gibt eine bewachsene Steinformation, an der man auch Seepferdchen finden kann. Und wenn man doch die eine oder andere Dekominute abbekommen hat, kann man dort mal auch bei 10 m die Dekopause machen. Dies ist der perfekte Ort dafür.

Nach dem Tauchen Dekobrause Nach dem Tauchen gibt es Sommerwein. 😉

Am Nachmittag sind wir dann nach Costa Teguise gefahren. Schade ist, dass sich dort scheinbar die Krise am deutlichsten ausgewirkt hat. Die Läden, die letztes Mal noch im November offen waren, davon sind nur noch 2 übrig. Ansonsten durch die Surfer-Ecke gibt es dort eine Menge an coolen Klamotten, aber leider nicht wirklich günstig. Und Hot Sicks hatte nur Sommerklamotten, die mir nicht gefallen hatten. Also war das ein preiswerter Einkaufsbummel dort. Ich habe nur die Postkarten mit Briefmarken gekauft.
Heute verschlug es uns in Playa Blanca in Lani’s Steakhouse. Die Pasta war lecker, aber leider hatte ich am Abend Sodbrennen und mir war schlecht. Also war die Pasta mit Gemüse wohl zu fettig. Interessante Einstellung meines Körpers auf fettes Essen. Scheinbar hat er sich schon an das fettarme Essen gewöhnt.
Das abendliche Ritual durch die Parfümerien war erfolgreich. Wir haben etwas gekauft und ich werde ab sofort unwiderstehlich riechen.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Silkaniras Blog läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates