Silkaniras Blog

Neues von Silkanira

Auf ins Zentrum Balis

Als erstes auf dem Weg nach Süden  stoppten wir am Gitgit-Wasserfall. Dies war ein schöner über mehrere Kaskaden verteilter Wasserfall. Weiter oben ein Zwillingsstrom unten ein größerer.

Um die alles war ein schöner landschaftlicher Wanderweg angelegt und lud zum verweilen ein.

Weiter führte unser Reise uns zu einem der vielen Affentempel und wir nahmen einen, bei dem die Affen recht friedlich sind und nicht alles vom Körper reißen was nicht niet- und nagelfest ist.DSC01869

DSC01878

Dort gab es ein Tütchen Futter und die Frau, die das dort verkaufte, konnte nicht glauben, dass ich kein Geld hatte. Lustiger Weise war ich dort wirklich mal bis auf 2000 Rupia pleite.

Anschließend fuhren wir zum Wassertempel Pura Ulm Danu. Genau die Landschaft, die auf dem 50000 IDR-Schein zu sehen ist. In dieser Anlage gibt es sowohl einen Hindu- als auch Buddatempel. Eine Moschee befindet sich auch dort.

DSC01891

DSC01892

DSC01895

DSC01898

Dann fuhren wir weiter und hatten unsere Mittagspause am Kratersee des höhsten Vulkans Balis. Wiederum gab es eine tolle Aussicht auf Reisterassen und Berge.DSC01911

DSC01914

DSC01919

Nach dem Essen ging es dann an den südlichsten Punkt des Tages und einer der besonderen Plätze auf Bali. Fast überall waren wir die einzigen Touristen, die sich dort tummelten. Doch nicht in Tanah Lot. Dies ist einer der bedeutesten Tempel in Bali und zur Sonnenuntergangszeit bestimmt auch noch stärker frequentiert als am frühen Nachmittag. Wir hatten viel Zeit Fotos zu machen.

DSC01921

DSC01926

DSC02007

DSC02009

DSC02012

Unser Hotel für diese Nacht war in Ubud und vorher lag auf dem Weg noch eine Kunstgalerie, in der wir uns auch für das eine oder andere Bild hätten entscheiden können. Aber so ein „wow“ das muss ich unbedingt haben, das haben wir nicht gefunden.

Das Hotel Maya Ubud war wirklich sehr schön. Aber es hat einen Mangel, der nicht im Reiseführer steht. Und zwar war die Fensterkonstruktion auch hier ehr ungünstig und es gab den Moskitos genug Gelegenheit einen Weg in unser schönes Zimmer zu finden.

Ansonsten trafen wir uns Abends in der City mit Heidi zum Essen. Sie hatte bei dem Wetter im Zentrum (sehr regnerisch) einen Schnupfen bekommen. Wir waren auch gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe. Schatzi kämpfte mit einem Schnupfen und ich mit einer Angina, die ich vom Reiseleiter abbekommen habe.

Dennoch aßen  wir in dem Restaurant ganz lecker und hatten leckeren Gewürztee getrunken.

Nun verabschiedeten wir uns wieder von Heidi. Das war eine schöne Zeit auf Java und in Ubud, die wir sehr genossen haben.

 

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Silkaniras Blog läuft unter Wordpress 4.9.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates